Leserbrief vom Ehrmeier Ritsch

Leserbrief zur geplanten Umgehungsstraße von Mainburg

27.11.2016, Ritsch Ermeier, Katharina Siebler, Wambach

„…wos do no ois obganga is, des wissma ganz genau, des is da scheenste Fleck der Welt, die schöne Holledau…“ so heißt es in der ersten Strophe vom Holledauer Liad, u.a. auch DAS Lieblingslied unseres ersten Bürgermeisters Josef Reiser und seiner Stellvertreterin Hannelore Langwieser, das bei allen erdenklichen Anlässen voller Inbrunst gesungen wird.

Jetz ist es natürlich Ansichtssache, was man unter einem „scheensten Fleck“ versteht.

Für uns persönlich bestimmt nicht eine Landschaft, die von allen möglichen Straßen kreuz und quer durchschnitten wird. Auch nicht eine Landschaft, die mit immer neuen Gewerbegebieten verschandelt wird. Auch nicht eine Landschaft, die dem Wachstumswahn etlicher Kommunalpolitiker hilflos ausgeliefert ist.

Nein, da „scheenste Fleck“ ist für uns die grüne Hallertau mit ihren sanften Hügeln, Bachtälern, mit ihren (noch) teils zusammenhängenden Wäldern, mit Hopfengärten, Feldern und Feldrainen. Wenn man mit offenen Augen durch eben diese Landschaft geht, wird man aber sehr schnell sehen, dass dieser „scheenste Fleck“, die Holledau, eigentlich nur noch in vergangenheitsschwelgenden Phantasien lebt.Natürlich gibt es noch einige Kleinode, aber, wenn wir nicht aufpassen, werden auch diese bald Opfer eines ausufernden Vergrößerungswahns.

Dass der Verkehr in Mainburg dringend ein durchdachtes Verbesserungs-Konzept benötigt, steht ausser Frage. Aber dass plötzlich eine Umgehung her muss, liebe Stadtmütter und -väter, das kommt dann doch etwas plötzlich, und für viele Mainburger nicht nachvollziehbar.

Schade, dass bei der Ortsbegehung am Sonntag nur 3 von 24 dabei waren, die hier Entscheidungen treffen sollen, vom 25ten, dem Bürgermeister, ganz zu schweigen. Sonst hätten sie vielleicht gesehen, dass dieser „scheenste Fleck“ unbedingt zu schützen ist, dass man sich anderweitig Gedanken machen muss, wie der Verkehr in Mainburg in Zukunft geleitet bzw verbessert werden soll.

Nach unseren Informationen kommt es in der Stadtratssitzung am Dienstag 29.11.2016 um 19:30 Uhr zu einer „Aussprache bezüglich der Umgehungsstraße von Mainburg“. Wird hier auch etwas beschlossen? Wenn ja, bitte ich die Damen und Herren Stadträte, sich dringend nochmals vorab zu informieren, um was es hier genau geht.

Wenn nein, umso besser, dann könnten auch die Bürger besser informiert werden, um was es hier genau geht, was ja eigentlich die Aufgabe der Stadtoberen wäre. Die heutige Stadtratssitzung, für alle interessierten Bürger ein Termin, auch sich selbst ein Bild über die Sachlage zu machen. Wir denken, dass sich niemand wünscht, dass unsere Kinder und Kindeskinder einmal singen werden: „des war da scheenste Fleck der Welt, die schöne Holledau“

Informationen zur geplanten Umgehung im Bundesverkehrswegeplan 2030:

www.bvwp-projekte.de/strasse/B301-G030-BY-T04-BY/B301-G030-BY-T04-BY.html


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/9/d627610091/htdocs/clickandbuilds/B301ZeitfrVernunft/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *